2023 – Das kommt, das bleibt

Im nächsten Jahr wird es zwei Chöre, Songsembles, eine fördernde Mitgliedschaft und eine Ausbildung in Sachen Chor-Choreografie geben:

  1. Sistaz
  2. Bubblegum
  3. Songsembles
  4. Fördernde Mitgliedschaft
  5. Choreo-Crew

 

Sistaz

1.Das Besondere:

Die Sistaz sind ein überregionaler Chor mit viel Spaß an der Performance! Wir singen dreistimmig mit Band und Choreo – und üben auch schon, wie man mit Einzelmikro singt. 

2. Anzahl der Sängerinnen:  20-30

3. Jahresetappen

Wir denken in Jahresetappen. Jedes Jahr braucht es ein neues „Ja“ für das nächste… Da es im Leben der einzelnen Sängerinnen Änderungen geben kann und sich auch das Konzept des Chores weiter entwickeln wird, werden wir immer nur mit den Menschen in das nächste Jahr gehen, die dem ausdrücklich zustimmen. Ich möchte damit erreichen, dass die Gruppe „in Fahrt“ bleibt und wir nicht zu viel Sand ins Getriebe bekommen. 

4. Proben

Wir proben 4 x im Jahr von Freitag 18.00 bis Sonntag 16.00.

17.-19.3.23

9.-11-6.23

29.9.-1.10.23

Auftrittswochenende: 10.-12.11.23

Im ersten Quartal proben wir wöchentlich online. Im ersten Teil gemeinsam mit Bubblegum (unserem neuen Showchor) – wobei wir hier die Basics des gepflegten Chorgesangs erlernen bzw. vertiefen. Stehen wir schön aufrecht? Was ist Legato? Wie singe ich, ohne die Töne von unten anzuschleifen? Was sind die Grundschritte der Chor-Choreografie? Und so fort. Anschließend bereiten wir uns in der „Sistaz-Runde“ konkret auf die Songs vor, die wir beim ersten Chorwochenende schon auswendig können werden.

Das, was wir auf der Bühne machen, wird sehr komplex. Ganz sicher werden wir nicht alles perfekt zusammenkriegen – aber wir geben die Hoffnung nicht auf und arbeiten daran! Daher beginnt das Jahr mit den Basics. Probentag wird der Mittwoch von 19 – 20.30 Uhr sein.

Ab dem 2. Quartal gehen wir zu einem 14-tägigen Probenrhythmus über.

Einzelcoaching: Ihr erhaltet kleine Einzel-Coaching-Einheiten durch eure Stimmführerinnen und/oder mich

Wochen- und Hausaufgaben: Damit wir alle gut vorbereitet ins Chorwochenende starten können, gibt es Wochenaufgaben und hin und wieder eine kleine Hausaufgabe, die bei der Stimmführerin eingereicht wird. (Zeitinvestition ca 30-45 Minuten in der Woche)

Fehlen bei Proben:

Keine bei den 4 Wochenenden, Online-Proben können nachgeschaut werden, wenn man mal nicht kann.

Krankheit und plötzliche Notfälle natürlich ausgenommen.

5. Auftritt

Wir gestalten das Jahreskonzert des Stage-Clubs mit! Dieses Konzert wird auch gestreamt, sodass Freunde, Bekannte und Verwandte problemlos zuschauen können.

6. Songs

Unsere Songs singen wir auf deutsch und englisch. Wir werden über das Jahr 5 einstudieren, die bei den Chorwochenenden bereits auswendig gekonnt werden.

7. Rollen

Es gibt viel zu tun! Daher gibt es weitere Rollen, die freiwillig übernommen werden können. Dafür gibt es dann einen Rabatt auf den Jahresbeitrag.

  1. Vize Chorleitung
  2. Stimmführerinnen Alt, Sopran und Lead
  3. Social Media

8. Voraussetzungen:

  1. Sistaz 22, Pop-Up 22,  ein Songsemble 22 oder: einen Song bei Soundtrap einsingen (Details folgen, bei Interesse bitte Mail an mailto: britta@chorliebe.de)
  2. Anwesenheit bei den Probenwochenenden
  3. Anwesenheit beim Jahreskonzert
  4. … und natürlich unsere 7 goldenen Regeln 😉

9. Kosten

Jahresbeitrag 828 EUR, zahlbar in 12 Raten á 69 EUR, inklusive Netzwerk-Zugang, Online-Bibliothek, Zoom-Proben und Live-Proben in Dortmund – also „all inclusive“

Rollen-Rabatt: 15 EUR im Monat

 

Bubblegum Show-Chor

Tadaaaa! Ich freue mich wie Bolle! Das Konzept für den Show- und Auftrittschor entwickelt sich und hier möchte ich euch darüber auf dem Laufenden halten. Die Proben beginnen im Januar 2023.

1.Das Besondere:

Bubblegum wird ein regionaler Chor, der auf die Bühne will! Wir singen dreistimmig mit Band, Mikros und Choreo – sowas hat die deutsche Chorszene bislang nur selten gesehen 😉 Unsere Auftritte gleichen dabei eher einer Revue als einem Chorauftritt. Die Songs werden über die verschiedensten Stilmittel miteinander verbunden. Mal moderieren wir, mal gibt es ein musikalisches Zwischenspiel mit Choreo, mal schlüpfen wir in Rollen, ziehen uns um oder nehmen Accessoires dazu. Hin und wieder wird die Band durch eine Sängerin ergänzt, die ein Instrument spielen kann. Ukulele, Melodica, Akkordeon oder der Kamm  – wir schauen mal, was so drin ist. 

2. Anzahl der Sängerinnen: Wir werden 18 Sängerinnen sein (6x Sopran, 6xAlt, 6xLead (= Mezzo)), die sowohl gemeinsam und unverstärkt mit Band singen können, als auch in kleineren Gruppen mit Mikros. Jede Sängerin ist also gleichzeitig Mitglied im großen Chor als auch in einer festen 6-er oder 9-er Gruppe (das muss ich noch überlegen). Zunächst singen die Kleingruppen einzelne Strophen oder Refrains. Schauen wir mal, wie sich das entwickelt und wo es hin führt…

Sollten wir zu Beginn nicht 18 sein, macht das nichts! Dann starten wir mit weniger und stocken über die Zeit auf.

3. Jahresetappen

Wir denken in Jahresetappen. Jedes Jahr braucht es ein neues „Ja“ für das nächste… Da es im Leben der einzelnen Sängerinnen Änderungen geben kann und sich auch das Konzept des Chores weiter entwickeln wird, werden wir immer nur mit den Menschen in das nächste Jahr gehen, die dem ausdrücklich zustimmen. Ich möchte damit erreichen, dass die Gruppe „in Fahrt“ bleibt und wir nicht zu viel Sand ins Getriebe bekommen. Es werden bestimmt jedes Jahr ein paar Plätze frei, die wir dann neu mit Sängerinnen der Sistaz oder der Songsembles besetzen können. Natürlich kann man sich auch nach einer selbst gewählten Pause neu bewerben.

4. Proben

Wir proben 10 mal im Jahr sonntags von 11- 18 Uhr im Kubus Musiktheater in Dortmund.

8.1.23 

5.2.23

5.3.23

23.4.23

7.5.23

25.6.23

23.7.23

13.8.23

15.10.23

5.11.23

Jahreskonzert: 10.-12.11.23

Im ersten Quartal proben wir zusätzlich wöchentlich online gemeinsam mit den Sistaz – wobei wir hier die Basics des gepflegten Chorgesangs vertiefen. Stehen wir schön aufrecht? Wie gut klappt das Legato? Wirklich keine Scooper im Gesang? Und so fort. Das, was wir auf der Bühne machen, wird sehr komplex. Wahrscheinlich werden wir nie alles perfekt zusammenkriegen – aber wir geben die Hoffnung nicht auf und arbeiten daran! Daher beginnt das Jahr mit einer Auffrischung der Basics für neue und alte Sängerinnen. Probentag ist Mittwoch von 19-20 Uhr, wobei es gar kein Problem ist, wenn man die Einheiten nachträglich anschaut.

Die Songs studiert jede für sich selbst ein mithilfe unseres Übungsmaterials (Masterdokumente, in denen die Gestaltung eingetragen ist, Teachtapes, Soundtrap, Online-Bibliothek) Wir beginnen im ersten Jahr mit den ersten 6 Stücken. Wann welches Stück auswendig gekonnt werden muss, erfahrt ihr bereits Anfang des Jahres, wenn ich den genauen Probenplan veröffentliche. 

Einzelcoaching: Ihr erhaltet kleine Einzel-Coaching-Einheiten durch eure Stimmführerinnen und/oder mich

Fehlen bei Proben:

Maximal 2 Proben-Sonntage

5. Auftritte

Wir gestalten auf jeden Fall das Jahreskonzert des Stage-Clubs mit – das ist klar. Im ersten Jahr gehen die Kleingruppen als Straßenmusikantinnen auf Jück – so trainieren wir das Auftreten und Sprechen vor Publikum und festigen das Repertoire. Ab dem zweiten Jahr soll es zusätzlich 1-2 Auftritte vor große Publikum geben, z.B auf Festivals oder Wettbewerben. Zwischendurch drehen wir ganz bestimmt auch Musik-Videos.

Wenn darüber hinaus Auftrittsanfragen kommen, klären wir über eine Terminabfrage, ob wir singfähig sind. Aufgrund der flexiblen Besetzung können wir ja auch in kleineren Formationen singen – z.B. bei Geburtstagsfeiern etc. Die Gagen sammeln wir auf einem Chorliebe-Konto und reinvestieren sie in den Chor (Wir brauchen vieeeeele Klamotten, das wird teuer 😉 )

6. Songs

Unsere Songs singen wir größtenteils auf deutsch und englisch. Sie handeln davon, wie wir die Welt sehen, welche Menschen wir doof und welche toll finden, wie wir auf Dinge schauen und wie wir (gemeinsam) das Leben feiern und genießen. Mit viel Humor, versteht sich.

7. Rollen

Es gibt viel zu tun! Daher hat jede Sängerin auch eine weitere Rolle, z.B.

Vize Chorleitung

Choreo Vize

Stimmführerinnen

Sponsoring/Förderungen

Social Media

Auftritte 

Catering

Technik-Team

Moderationen

Intstrumente (Ukulele, Akkordeon, Kazoo., Melodica…)

…?

8. Voraussetzungen:

  1. Ein Jahr bei den Sistaz oder Pop-Up oder TN an mind. 2 Songsembles
  2. Einen Song bei Soundtrap einsingen (Details folgen)
  3. Video mit einfacher Choreo (Details folgen)
  4. Anwesenheit bei den Live-Proben (max. 2 Fehltage)
  5. Anwesenheit beim Jahreskonzert
  6. Übernahme einer weiteren Rolle
  7. … und natürlich unsere 7 goldenen Regeln 😉

9. Kosten

Jahresbeitrag 828 EUR, zahlbar in 12 Raten á 69 EUR, inklusive Netzwerk-Zugang, Online-Bibliothek, Zoom-Proben und Live-Proben in Dortmund – also „all inclusive“

Songsembles

Auch 2023 kannst du bei uns an zeitlich begrenzten „Songsembles“ teilnehmen. In 8 Wochen studieren wir gemeinsam einen Song auf „Chorliebe-Art“ ein, und am Ende nehmen wir ein tolles Musik-Video auf. 

Dies ist eine super Gelegenheit, unsere Arbeitsweise kennenzulernen und natürlich etwas dazu zu lernen! Wir legen bei unseren Songsembles Wert auf Mimik, Ausstrahlung und Synchronizität. Nebenbei lernst du, wie du von dir mit einfachen Mitteln eine Tonspur und ein Video aufnimmst.

Jede Woche erhältst du eine neue digitale Probeneinheit in deinen Mitgliederbereich und kannst sie durcharbeiten, wenn du Zeit hast. Pro Woche benötigst du ca 1-1,5 Stunden Zeit für Hausaufgaben. Insgesamt dauert so ein Projekt 8 Wochen.

Mimik intensiv!

Ein Songsemble ist immer auch ein Mimik-Intensivkurs. Jede Teilnehmerin erhält auf Wunsch persönliche Rückmeldungen ganz konstruktiver Art 🙂 Ich möchte, dass du so viel wie möglich lernst und mitnimmst in diesen 8 Wochen. Wenn dich persönliche Rückmeldungen aber stressen, sag mir einfach Bescheid! Dann machen wir es ohne. Manchmal braucht man auch Zeit und Gelegenheit, Dinge in Ruhe auszuprobieren. Das Coaching läuft ggf. so ab, dass du mir erste Video-Aufnahmen schickst. Ich sage dir dann, was du aus meiner Sicht schon so richtig toll machst – und woran du arbeiten kannst. Dieses Angebot ist wie gesagt freiwillig.

Du solltest auf jeden Fall Spaß daran haben, Neues auszuprobieren! Dieser Kurs ist mit Sicherheit anders als das, was du bislang unter einer Chorprobe verstanden hast 😉

Übrigens: Solltest du Mitglied in einem unserer Chöre werden wollen, ist die vorherige Teilnahme an mindestens einem Songsemble Voraussetzung. Ich möchte, dass niemand die Katze im Sack kauft und schon vorab weiß, wie wir Songs erarbeiten und auf was es uns ankommt. 

Kosten: 89 EUR

Förderndes Mitglied

Als förderndes Mitglied bist du das ganze Jahr über in unserem internen Netzwerk, hast Zugriff auf die Online-Bibliothek mit vielen Lernvideos und bis zu allen Chorliebe-Webinaren herzlich eingeladen. Außerdem bekommst du 10% Rabatt auf alle Songsembles!  

Jahresmitgliedschaft: 202,80 EUR, zahlbar in 12 Raten á 16,90 EU

Choreo-Crew 

Online-Fortbildung Chor-Choreografie, Einstieg ist jederzeit möglich

Leitung: Britta Adams

In dieser Gruppe bist du goldrichtig, wenn du alles über Mimik, Ausstrahlung und Chor-Choreografie lernen möchtest. Vielleicht begleitest du deinen Chor bereits choreografisch und wünschst dir mehr Know-How. Vielleicht willst du das Thema mit deiner Gruppe erst in Zukunft angehen, weißt aber noch nicht, wie. In der Choreo-Crew triffst du dich online mit Gleichgesinnten, bekommst alle 14 Tage eine neue Lerneinheit in deinen Mitgliederbereich. Anhand von Übungen und Aufgaben und wirst Schritt für Schritt fit in Sachen Bühnenpräsentation. Dies ist eine Gruppe, in der wir intensiven Austausch pflegen. Du kannst Fragen in die Gruppe stellen oder an mich direkt richten. Ihr könnt Ideen diskutieren und Rat einholen. Wer eine eigene Gruppe betreut, kann alles Gelernte sofort ausprobieren. Wer gerade ohne Gruppe ist, sammelt alle Inhalte für die Zeit, wenn sie gebraucht werden.

Was lernst du über das Jahr?

Mimik und Ausstrahlung

Wie singt man eigentlich mit passender und vor allen Dingen glaubwürdiger Mimik? Wie schafft man es, dabei nicht alles andere zu vergessen? Und wie funktioniert das eigentlich mit der Körpersprache? Wir werden unsere eigene Mimik üben und fit in Sachen Bühne (und Kamera) werden. Außerdem bekommst du Materialien und Übungen, mit denen du das Thema in deinem Chor einführen und entwickeln kannst.

Choreografie

Du lernst auf einfache und sehr spaßige Art und Weise, dich natürlich und ungezwungen auf der Bühne zu bewegen. Außerdem lernst du die 12 Grundschritte der Chor-Choreografie und wie man sie zu einfachen bis mittelschweren Choreos zusammensetzt. Natürlich erfährst du auch, wie du das Thema sensibel in deinen Chor einbringst und wie du mit evt. auftauchenden Schwierigkeiten umgehen kannst.

Übungen und Spiele

Wie bringt man das alles seinem Chor bei? Welche Übungen gibt es für die einzelnen Fähigkeiten, die erworben werden müssen? Ich teile mit dir meine wichtigsten Übungen und (Rollen-)Spiele, die funktionieren und den SängerInnen Spaß machen. 

Umgang mit Schwierigkeiten

Was tun, wenn sich jemand verweigert? Und wie bekomme ich für meine Arbeit die wichtige Akzeptanz? Was mache ich, wenn Verbesserungsvorschläge kommen oder plötzlich während der Probe Kritik an meiner Arbeit geübt wird? Wichtige Themen, um die wir uns natürlich auch kümmern werden.

Wie arbeiten wir?

Ich stelle 14-tägig eine Video-Einheit online. Eine Einheit dauert zwischen 20 und 40 Minuten. Die Einheiten bauen aufeinander auf und führen dich Schritt für Schritt  in logischem Aufbau durch alle Aspekte, mit denen sich eine Chor-Choreografin auskennen muss: Mimik, Körpersprache, Haltung, Grundschritte, Choreografieren, Grundaufstellungen, Auf- und Abtritt…

Außerdem bekommst du eine Aufgabe für die kommenden zwei Wochen. Wenn du gerade die Möglichkeit dazu hast, kannst du dies auch direkt in deinem Chor ausprobieren. 

Alle Einheiten und Aufgaben kannst du in deinem Tempo bearbeiten. Sie bleiben dir für das ganze Jahr erhalten. Du kannst sie jederzeit abrufen.

Ein wichtiger Bestandteil ist unser Online-Netzwerk, in dem du mit den anderen Teilnehmerinnen der Choreo-Crew kommunizieren kannst. Dort beantworte ich Fragen und wir können Ergebnisse oder Vorgehensweisen diskutieren.

Regelmäßig finden Webinare für unsere Mitglieder zu den zentralen Themen des Chorsingens statt, an denen du natürlich ebenfalls teilnehmen kannst.

Wochenaufgabe

Es gibt regelmäßig Aufgaben, die dich auf deine Tätigkeit als Chor-Choreografin vorbereiten. Du solltest dafür eine Stunde pro Woche einkalkulieren.

Kosten

Jahresbeitrag: 468 EUR im Jahr, zahlbar in 12 Monatsraten à 39 EUR. 

 

Bei Interesse an einem unserer Projekte schreibe mir einfach eine Mail an mailto: britta@chorliebe.de