Herzlich Willkommen in der Chorliebe-Lernwerkstatt! Bei uns kannst du spannende Workshops und Onlinekurse rund um die relevanten Themen der Chormusik und -Choreografie belegen.  Ausstrahlung, Mimik, Körpersprache, Chor-Choreografie, emotionales Singen, Interpretation und Sprachgestaltung sind einige der wichtigsten Themen-Schwerpunkte. Und falls du dir eine persönliche Begleitung auf deinem Lernweg wünschst, gibt es dazu einige Möglichkeiten in unserer Lernwerkstatt.

  • Bühnenpräsenz
  • Chor-Choreografie
  • Intonation
  • Interpretation
  • Rhythmisches Empfinden
  • Chorkleidung
  • Improvement
  • Das Publikum begeistern
  • Bühnenangst überwinden
zu den Themen
  • Workshops
  • Fortbildungen
  • Online-Kurse
  • Online-Chor 
  • Projektchor
  • Chor-Coaching
  • Einzel-Coaching
  • Chorliebe-Club
  • Tutorials
Zu den Kursen
  • Chorsängerinnen und Chorsänger
  • Chorleiterinnen und Chorleiter
  • Chor-eografen und Choreo-Teams
  • Outfit-Teams
  • Stimmführerinnen und Stimmführer
  • alle Interessierten
zu den Teilnehmern

Was gibt es im Bereich Chormusik alles zu lernen?

Wenn man sich einmal klar macht, was einen guten Chor ausmacht, dann kommt man schon beim Lesen ins Schwitzen. Ein guter Chor ist intonationssicher, rhythmisch versiert, flexibel reagierend, emotional engagiert und interpretiert seine Musik abwechslungsreich, überzeugend, gefühlvoll und sicher. Er begeistert sein Publikum durch kreative und innovative Elemente der Konzertgestaltung und trägt zum Chor passende Chorkleidung, die das Ganze stärkt und Individualität zum Ausdruck bringt. Die Sänger*innen sollten angstfrei auftreten, um das Gelernte auch abrufen und darüber hinaus präsent im Hier und Jetzt sein zu können. Neben den fachlichen Dingen sollten auch die menschlichen unbedingt beachtet werden, denn eine gut gelaunte, möglichst homogene Gruppe ist eine Grundvoraussetzung für solch ein hehres Ziel.

Klar, das Ziel ist schon ganz schön sportlich – aber unser Weg führt dennoch in die Richtung! So erhalten wir uns den Antrieb, die Lust und Laune und das Gefühl, etwas grundlegend Sinnvolles und Richtiges zu tun.

Wie lernt man als Erwachsener am besten?

Aufgrund der ungeheuren Komplexität der Lernfelder der Chormusik, die den ganzen Menschen erfasst und sehr viele Gehirnareale betrifft (die dann noch möglichst gut miteinander verknüpft werden müssen), ist dies eine zentrale Frage der Chorliebe-Lernwerkstatt.

Dabei nehmen wir den Einzelnen in den Fokus – denn nur durch die Verbesserung des Einzelnen wird der Chor wirklich besser! Warum ist das so?

Bevor man etwas nachhaltig verbessern kann, muss das alte Muster oder die alte Gewohnheit erkannt werden, welches für die „alten Ergebnisse“ sorgt. Anschließend können wir es auflösen oder verändern.

Wenn ich beispielsweise einer Gruppe ein schönes Legato beibringen möchte, dann kann ich das der Gruppe erklären, wir können üben und wir hören vielleicht ein besseres Ergebnis, als zuvor. Einzelne verstehen sofort. Die Mehrheit aber wird das Geübte in der nächsten Woche nicht mehr parat haben.  Ich nehme daher nach der allgemeinen Einführung jeden Einzelnen in den Fokus und schaue bzw. höre mir an, ob das Thema „Legato“ wirklich verstanden wurde und von nun an abrufbar ist. Falls nicht, kann ich konkret auf das alte (oft sehr stabile) Muster einwirken. Wenn dieser Schritt ausbleibt, kommt es oft zur Frustration, da in der nächsten Probe unter anderen Bedingungen, mit anderen Anwesenden und mit weniger Konzentration auf das Thema plötzlich „alles weg“ ist.

Wie und was lernst du in der Lernwerkstatt?

Aus diesem Grund fokussieren wir uns mit unseren Angeboten darauf, dass ein jeder besser werden möge, der sich für das spezielle Kursthema interessiert! Auf dass der Chorleiter besser anleite, die Sängerin besser singen möge und die Choreografin besser choreografieren lerne… mit all seinen themenspezifischen, detaillierten Unterthemen.

Damit Lernen lebenslang möglich ist und Spaß macht, müssen zunächst einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Neue muss begeistern oder zumindest Freude machen
  • Die Lernschritt müssen möglichst klein und übersichtlich sein
  • Das alte Muster muss erkannt und das neue „gewollt“ werden
  • Wir brauchen Resonanz eines anderen Menschen, um motiviert zu bleiben

Wir unterstützen dich darin, andere zu unterrichten

Als Gruppenleitung (Chorleitung, Vorstand, Choreografin oder Stimmführerin) kennst du zahlreiche Themen, die mit der sozialen Interaktion stark verknüpft sind und die darum in einer Gruppe nicht immer leicht zu vermitteln sind. Zum Beispiel

  • die Entwicklung und Nutzung kreativer und ungewöhnlicher Ideen 
  • die sensitive Aufmerksamkeit füreinander
  • das wohl bedachte Abwägen zwischen individuellen Interessen und den Interessen der Gruppe
  • das gemeinsame Empfinden für Rhythmus und Musik
  • die Chor-Choreografie
  • das freie Bewegen ohne Choreografie
  • die Wertschätzung der kreativen Beiträger des Einzelnen
  • eine fehlerfreundliche Lern-Athmosphäre
  • Flexibilität 
  • gemeinsame Spielfreude

Es ist nicht leicht, aber gut, wenn du die Themen selbst in deiner Gruppe anleitest, anstatt dich ganz auf einen Coach zu verlassen. Der Einfluss durch ein Coaching ist weniger nachhaltig! Daher setzen wir auch hier auf den Einzelnen, nämlich auf dich! Mit uns lernst du, diese Thematiken in deiner Gruppe zu beobachten, einzuordnen und Einfluss darauf zu nehmen, indem du konsequent und kompetent anleitest.

Ein Video zum Thema, dass dich interessieren könnte:

Das geht nicht! Wie man mit Frust beim Lernen umgeht

Kostenlose Tutorials im Abo? Hier entlang!