Wozu braucht man eine Chor-Choreografin?

Um diese Frage zu klären beginnen wir erstmal mit einer anderen: Was macht überhaupt eine Chor-Choreografin?

Viele denken ja, dass man eine Chor-Choreografin hin und wieder in seinen Chor einlädt, damit sie frischen Wind in die Gruppe bringt und ein paar Choreos einstudiert. Das ist aber bei weitem nicht alles! Wie groß und umfassend der Aufgabenbereich sein kann, beschreibe ich in dem folgenden Video.

Aus meiner persönlichen Sicht braucht also jeder Chor eine eigene Choreografin oder einen Choreografen, der regelmäßig auf der Bühne steht und neben den rein musikalischen Themen auch die Gruppendynamik und die Wirkung des Chores auf sein Publikum im Auge behalten will. 

Ich halte es für sehr vorteilhaft, wenn diese Stelle von jemandem aus den eigenen Reihen besetzt wird. Alles andere ist auf Dauer zu umständlich, zu teuer und zu uneffektiv. 

Wie ich in dem Video schon andeute: Der Job ist nicht gerade einfach. Wenn man hin und wieder aus den eigenen Reihen nach vorn treten möchte, sollte man erstens fachlich gebildet sein und und zweitens über die Möglichkeit verfügen, sich selbst eine ruhige und unterstützende Arbeitsatmosphäre zu schaffen. 

Hättest du Lust, diese Aufgaben zu übernehmen und deinen Chor fit für die Bühne (und ein bisschen auch für die Zukunft) zu machen?

Dann empfehle ich dir unsere einjährige Online-Ausbildung zur Chor-Choreografin. Hier erfährst du alles wissenswerte darüber. 

Wenn du möchtest, erhältst du auch ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme, was deine Position in der Gruppe nochmals stärken wird.

Ein wesentlicher Aspekt dieser Ausbildung ist neben den fachlichen Inhalten der persönliche Austausch. Du bekommst jederzeit aus der Gruppe und von mir Antworten auf deine Fragen, kannst deine Ideen mit anderen diskutieren und bekommst seelische Unterstützung, wenn es mal nicht so läuft.

Ich würde mich freuen, dich bald in unserem Netzwerk begrüßen zu dürfen!